Equal Pay Day


Equal Pay Day 

           
 
Am Freitag machte die Kfd Havixbeck mit einem Stand auf dem Havixbecker Wochenmarkt auf sich und vor allem auf den Equal Pay Day 
aufmerksam. Neben dem Team aus Havixbeck waren auch zwei Vertreterinnen aus dem Regionalteam, Anne Halbuer und Inge Thoring, 
anwesend. Die Damen verteilten fleißig Postkarten und machten auf die immer noch bestehende Ungleichheit der Gehälter zwischen Mann und 
Frau aufmerksam.
Die vom Statistischen Bundesamt errechneten Bruttostundenlöhne der Frauen betrugen im Jahr 2015 16,20 Euro, während Männer auf 20,59 
Euro kamen. Damit liegt die Lohnlücke in Deutschland bei 21 Prozent. Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. 
Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen 2017 „umsonst“ arbeiten. Das Datum des Equal Pay Day 2017 war am 18. März 2017. 
In diesem Jahr rundete sich das Engagement für den Gleichbezahltag – Equal Pay Day in Deutschland wird zehn Jahre alt! Seit fünf Jahren 
beteiligen sich auch die kfd-Frauen aus dem Diözesanverband Münster mit vielen Aktionen und Vorträgen, mit  Infoständen, Film und Fernsehen!
Die Lohnlücke hat sich in dieser Zeit leider nicht wirklich bahnbrechend verringert. Im  europaweiten Vergleich belegt Deutschland immer noch 
einen der letzten Plätze!   

Der Jubilar Pfarrer em. Albert Wöstmann gesellte sich gerne zu einem kleinen Pläuschchen zu „seinen“ Damen. Denn er ist seit vielen Jahren 
Ehrenpräses der Kfd Havixbeck. 

Equal Pay Day am 18.03.2017
 
Der Gender Pay Gap (GPG) beschreibt die geschlechtsspezifische Lohnlücke: den prozentualen Unterschied im durchschnittlichen 
Bruttostundenverdienst von Männern und Frauen. Die vom Statistischen Bundesamt errechneten Bruttostundenlöhne der Frauen
betrugen im Jahr 2015 16,20 Euro, während Männer auf 20,59 Euro kamen. Damit liegt die Lohnlücke in Deutschland bei 21 Prozent.
Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen
2017 umsonst arbeiten. Das Datum des nächsten Equal Pay Day ist am 18. März 2017.
 
Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung in den USA. Die amerikanischen Business and Professional Women (BPW) schufen 1988 
mit der Red Purse Campaign ein Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen. Diesen Gedanken griff BPW Germany 
auf und startete 2008 die Initiative Rote Tasche, die den Grundstein für die bundesweite Einführung des Equal Pay Day legte. BPW 
 ist eines der größten und ältesten Berufsnetzwerke für angestellte und selbständige Frauen. BPW Germany ist Teil des BPW International, 
der in rund 100 Ländern vertreten ist und Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und beim Europarat genießt. Inzwischen findet  
der Equal Pay Day in über 20 europäischen Ländern statt.
 
Am 18. März 2017 rundet sich das Engagement für den Gleichbezahltag - der Equal Pay Day in Deutschland wird zehn Jahre alt!
Seit fünf Jahren beteiligen sich auch die kfd-Frauen aus dem Diözesanverband Münster mit vielen Aktionen und Vorträgen, mit  
Infoständen, Film und Fernsehen! Die Lohnlücke hat sich in dieser Zeit leider nicht wirklich bahnbrechend verringert. Im   
europaweiten Vergleich belegt Deutschland immer noch einen der letzten Plätze!
 
Auch die Kfd-Havixbeck beteiligt sich wieder am Equal Pay Day. Bereits am Freitag, den 17.03.2017 werden die Damen einen
Infostand auf dem Wochenmarkt in Havixbeck aufbauen. Auf alle Frauen und auch auf die Männer warten tolle Aktionen zum Equal 
Pay Day, also ein Besuch am Stand lohnt sich!!